Tarløysa

04/26/2014 von Dirk

Tarløysa
  • Ziel: Tarløysa (1092 m)
  • Kommune: Rauma
  • Länge: 3,7 Km zum Ziel
  • Steigung: 682 m
  • Anfahrt: Google Map
  • Parkplatz: 62,6568 N – 7,5165 O
  • Karte: 1320 III Åndalsnes
  • Schwierigkeitsgrad: • • • •

Die Tour lässt sich gut in drei Etappen einteilen. Das erste Stück beginnt auf dem Parkplatz am Hüttenfeld «Nysætra». Leicht bergauf schlängelt sich der gut erkennbare Pfad in Richtung «Heirøra» durch eine leichte Vegetation. Das Ende dieser recht einfachen Etappe wird von zwei Steinsäulen markiert von wo man einen Blick auf den Langfjord und dem dahinterliegendem «Skåla» bekommt. An dieser Stelle befindet man sich am Fuße des zu erklimmenden Berges.

Die zweite Etappe ist kurz aber wie heißt es so schön in einem Zitat von William Shakespeare: „In der Kürze liegt die Würze“. Dieser Teilabschnitt treibt dem Bergfreund selbst bei niedrigen Temperaturen die Schweißperlen auf die Stirn. Steil bergauf, über massenhaft Geröll und ohne erkennbaren Pfad, geht es nun auf den Rücken dieses Bergmassivs. Man sollte sich nicht zu weit an die links liegende Bergkannte wagen, denn dort geht es steil bergab. Aufgerichtete Steine und sporadisch angelegte Markierungen sollten den richtigen Weg weisen. Auf dem Rücken des Berges angekommen, führt der Weg nach rechts. Schon nach einigen Metern macht sich eine mächtige Steinsäule im Auge des geschwächten Bergsteigers bemerkbar 😉 .Hier ist die zweite Etappe beendet.

Die dritte Etappe ist nicht schwierig. Mit leichtem Schritt geht es in Richtung Ziel weiter. Am «Midtryggen (Mittelrücken)» auf einer Höhe von knapp 1000 Metern, geht es leicht bergab bevor die letzte Steigung zum Ziel beginnt.

Das Ziel wird, wie auf fast allen Bergtouren, mit einem Postkasten, in dem sich das Gipfelbuch befindet, markiert. Gleich daneben befindet sich die Berghütte «Torvbu» die bei schlechtem Wetter Schutz bietet.

Bilder kommen bald

Du kannst keine Kommentare hinterlassen